Vertreterversammlung

5

 

Am 22.06.22 fand die Vertreterversammlung der Rinderbesamungsgenossenschaft Memmingen e.G. statt. Da der Vorstandsvorsitzende Hans-Peter Vetter an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnte, übernahm die Leitung der Versammlung der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Gerhard Kern. Zu Beginn gedachte die Veranstaltung dem verstorbenen Ehrenvorsitzenden Xaver Hierl. In seinem darauffolgenden Kurzbericht machte Herr Kern auf die aktuell angespannte Situation mit Ukrainekrieg, hoher Inflation, Rückgang der Besamungszahlen oder auch der schwierigen Kostensituation aufmerksam. So sei der Milch- und Kälberpreis im Moment zwar gut, allerdings habe sich auch auf der Ausgabenseite einiges erhöht.

Berichte aus dem Geschäftsjahr 2021

Nach der Einführung des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden stellte der Geschäftsführer Konrad Bischof in seinem Geschäftsbericht die aktuellen Zahlen vor. So hat die Rinderbesamungsgenossenschaft Memmingen zum 31. Dezember 2021 3.927 Mitglieder, was 56 Mitglieder weniger sind als zum Vorjahr. Aktuell beschäftigt sie 41 Personen, wovon 16 in Teilzeit angestellt sind. Insgesamt sind von diesen 41 Beschäftigten 15 als Besamungstechniker/innen angestellt, die wiederum rund 40 % aller Besamungen durchführen.

2021 waren insgesamt 122.726 Erstbesamungen zu verzeichnen, was einen Rückgang um 3.589 Besamungen, rund 2,8 %, bedeutet. 49.967 (40,7 %) Besamungen waren bei Brown Swiss, 17.947 Besamungen (14,3 %) bei Holstein und 20.453 Besamungen (16,7 %) bei Fleckvieh. Ebenfalls sanken im Bereich der Fleischrassen die Besamungen auf 33.031.

Die Kreuzungsanteile haben erneut im vergangenen Jahr zugenommen. So wurden nur noch 61 % bei Brown Swiss reinrassig besamt, bei Holstein waren es 58 %. Nur bei der Rasse Fleckvieh beträgt der Anteil der reinrassigen Besamungen noch stolze 91 %.

Grafik

 

Die Verteilung nach Stierkategorien stellt sich wie folgt dar: Mit nachkommengeprüften Stieren werden 33,6 % bei Brown Swiss, 29,6 % bei Holstein und 20,5 % bei Fleckvieh besamt. Die restlichen Besamungen verteilen sich auf genomische Jungvererber und Grundeinsatzstiere.

Der Einsatz von gesextem Sperma hat im Vergleich zum Vorjahr zugenommen. So wurden 6,9 % bei Brown Swiss, 8,5 % bei Holstein und 0,4 % bei Fleckvieh mit gesextem Sperma besamt. Die Hornlos-Besamungen stehen mit einem Anteil von 19,2 % bei Brown Swiss, 31,4 % bei Holstein und 49,7 % bei Fleckvieh zu Buche. SpermVital bleibt mit einem Anteil um 0,2 % weiterhin ein Nischenprodukt.

Nach dem Geschäftsbericht folgten der Jahresabschluss sowie der Bericht der gesetzlichen Prüfung von Frau Schulz. So betrug die Bilanzsumme der RBG Memmingen im Jahr 2021 28.288 TEUR, der Umsatzerlös betrug 5.996 TEUR und der Bilanzgewinn 139 TEUR. Anschließend wurde der Jahresabschluss von 2021 von den Vertretern genehmigt, über die Ergebnisverwendung abgestimmt und die Vorstandschaft sowie der Aufsichtsrat entlastet.

Beim Bericht des Aufsichtsratsvorsitzenden Wolfgang Bersch bedankte dieser sich bei allen Mitarbeitern, die in der schwierigen Zeit den Betrieb stets aufrechterhalten haben. Ein besonderer Dank galt hierbei den Besamungstechniker/innen sowie Tierärzten und Tierärztinnen. Bersch bescheinigte dem Vorstand ordnungsgemäß den Pflichten nachgekommen zu sein und betonte die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat. Abschließend machte er auf die Relevanz der RBG-Memmingen in Bezug auf die Braunviehzucht aufmerksam und gab einige Anregungen, wie sich die Besamungsstation in Zukunft entwickeln muss, um weiterhin ein attraktiver Genetikanbieter für die Landwirte und Landwirtinnen zu sein.

Wahlen zum Vorstand und Aufsichtsrat

Es stand ein Vorstandsposten und zwei Posten im Aufsichtsrat zur Wiederwahl an. Dabei wurde Gerhard Kern als Mitglied des Vorstandes, sowie auch Markus Binzer und Norbert Meggle als Aufsichtsratsmitglieder im Amt bestätigt. Alle drei Kandidaten wurden ohne Gegenstimme wiedergewählt.

Zum Schluss bedankte sich Gerhard Kern bei den Mitgliedern, der Belegschaft und seinen Kollegen des Vorstands und Aufsichtsrats. Ebenso bedankte er sich bei allen, die zum Wohle der Genossenschaft beigetragen haben und beglückwünschte die gewählten Gremiumsmitglieder, machte aber auch auf die kommenden Neuwahlen der Vertreter aufmerksam und warb, dass sich interessierte gerne bei der Verwaltung in Memmingen melden können.

4

Gerhard Kern, stellvertretender Vorstandsvorsitzender

1

Konrad Bischof, Geschäftsführer

Cookie Einstellungen